24. Mai 2019

Punktspielwochenende für die TSV Golfer

Am Sonntag haben die TSV Minigolfer der 2. Bundesliga Nord Heimrecht an der Neißestraße. Oberstes Ziel muss es sein, die rote Lampe weiterzureichen und dafür muss man besser spielen als im letzten Spiel aber auch wie im vergangenen Jahr, als man nur Platz 3 zu Hause holen konnte. Dies würde am Sonntag nicht reichen und unnötig Spannung für das finale Punktspiel in Elmshorn liefern. Erfreulich ist, dass auch Volker Wesselmäcking wieder mit dabei ist. Die Wetterprognosen sind gut und so drücken wird unserem 1. Team die Daumen und wünschen viele Asse.

Die 2. Mannschaft muss wieder reisen und dieses Mal zum Tabellenschlusslicht MGC Göttingen 4. Mit dabei sein werden Alina, Cornelia und Jörg Gehrke, sowie Bernd und Nicole Könemann. Lucas Graumann fehlt leider weiterhin aufgrund schulischer Prüfungen und somit muss das Team ohne 2. Streicher auskommen. Ärgster Gegner werden in Göttingen wieder Kassel und Peine 1 werden und da momentan alle die gleiche Punktzahl haben wird es sicher spannend zugehen. Entsprechend gut vorbereitet sind die Fünf und man hat auch schon vorab die ein oder andere zusätzliche Trainingseinheit absolviert. Gut schlag auch Team 2.

In der Bezirksklasse Ost ist Cornelia Kampe wieder am Start und schon wieder geht es, wie auch schon beim Auftaktspieltag, in den Vorharz nach Goslar. Auch hier startet Conny wieder am Sonntag ab 9 Uhr und auch ihr wünschen wir viele Asse.

C. Spandau / Sportwart  

 

23. Mai 2019

Seniorencup in Berlin

Auch wenn sein Team das Treppchen knapp verpasst hat, konnte Dirk Otten im Einzel in Berlin-Tempelhof mal wieder auf sich aufmerksam machen. Mit insgesamt 215 Schlägen und einem Schnitt von 32,0 Schlägen auf den Betonbahnen und 21,8 Schlägen auf Eternit war er der beste Spieler des Teams vom MVBN (Minigolfsport Verband Bremen/Niedersachsen). Bei kühlen Temperaturen konnte unser MVBN Team mit weiteren erfahrenen Bundesliga- und Kaderspielern des DMV (Deutscher Minigolfsport Verband) den 4. Platz von sieben Mannschaften belegen.
Den Sieg holte sich der Favorit aus NRW, dahinter dann das Team, das seinen Heimvorteil gut nutzen konnte, aus Berlin-Brandenburg. Auf Platz drei kam der MRP (Minigolfverband Rheinland-Pfalz).

 

17. Mai 2019

Seniorencup in Berlin Tempelhof

 

Ab Freitag dem 17.05.2019 läuft in Berlin Tempelhof der Seniorencup 2019. Mit dabei vom TSV Salzgitter ist wieder unser Abteilungsleiter Dirk Otten (stehend 2. v. r.). Wir wünschen Dirk viel Erfolg mit dem Team und im Einzel.

Hier geht es zu den Ergebnissen. Start ist um 9 Uhr auf der Eternitanlage.  

 

11. Mai 2019

1. Jugendrangliste in Hannover

Am Sonntag geht es für die Jugendlichen auf der bekannten Betonanlage in Hannover-Mühlenberg weiter. Dort findet die Jugendrangliste des MVBN statt, bei der in diesem Jahr wieder die Spielgemeinschaft Salzgitter/Wolfsburg an den Start gehen wird, um sich den Platz für die Deutsche Jugendmeisterschaft im bayrischen Neutraubling als Mannschaft zu sichern.

Leider wird bei der 1. Rangliste unsere Mannschaft nicht spielfähig sein, da Lucas Graumann für die Schule lernen muss und unser neuer Spieler, Clemens Schreiber, den langen Weg aus Leipzig aufnehmen müsste, was er aus zeitlichen Gründen nicht mit sich vereinbaren kann.
Deshalb bleiben nur Norman Burgdorf und Torben Oldhafer übrig, die dann im Einzel eine gute Platzierung erreichen wollen. Sechs Runden sind am Sonntag wie immer angesetzt und auch das Wetter soll zumindest sonnig werden.

Zum Training fahren die beiden bereits morgen mit Jugend- und Pressewart Patrick Menzel, sodass wir das etwas unbekanntere und schwierigere System ausgiebig Austrainieren, um die beste Schlagvariante zu finden.

Wir wüschen allen Teilnehmern schon jetzt viel Erfolg und Spaß am Sonntag!

Patrick Menzel (Pressewart)

 

07. Mai 2019

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen

So könnte man den Punktspielausgang bei der ersten Mannschaft vom Wochenende beschreiben. Man hatte sich viel vorgenommen aufgrund der „Null“ Punkte Ausbeute in Neheim und nach 5 Ergebnissen in Runde 1 war schon klar, dass man heute es nicht schaffen würde unter die ersten Drei zu kommen. Zumindest nicht aus eigener Kraft. 3x rot und 1x schwarz, damit war klar das mindestens zwei rote Runden auch in die Wertung kommen würden und am Ende wurden es 141 Schläge für Durchgang 1. Damit lag man wieder am Ende des Feldes. Mit 128 Schlägen in Runde 2 konnte man Neheim dann die rote Laterne übergeben. Wolfsburg spielte furios auf und der Sieg war da schon klar erkennbar aber auch Tempelhof und Kiel spielten solide Durchgänge und so konnte auch die 127 Schläge in Runde 3 nichts aufholen auf diese beiden Mannschaften. Am Ende sind die TSV Golfer meist am stärksten unterwegs und so war es auch an diesem Wochenende. 121 Schläge, Schnitt 20,1 und eine saubere 18er Runde von Frank Quandt holten noch einmal ein paar Schläge auf aber am Ende war es der erste Durchgang, welcher ein besseres Abschneiden verhinderte. Platz 4 zeigte die Ergebnistafel mit am Ende gute 517 Schlägen und ein Schnitt von 21,5. Dies zeigt auch deutlich wie stark dieses Jahr diese Staffel 2 wieder ist. Neheim kam auf Platz 5 und vor dem TSV platzierte sich Kiel (514) & Tempelhof (506). Was aber der Tagessieger Wolfsburg heute ablieferte kann in die Geschichtsbücher eingehen. 479 Schläge und ein Mannschaftsschnitt von 19,9 waren eine traumhafte Vorstellung. Die brachte auch Tim Clasen mit 2x 18 und gesamt nur drei Fehlschlägen mit 75 Schlägen an die Tafel, Chapeau.

Damit müssen die TSV Golfer nun in drei Wochen beim Heimspiel liefern, soll das Abenteuer 2. Liga nicht ein jähes Ende finden.

Das 2. Team des TSV Salzgitter musste in Kassel Vellmar antreten und am Ende machte sich das Fehlen von Bernd Könemann und Lucas Graumann auch bemerkbar. Dafür war dankenswerterweise Conny Kampe eingesprungen. Leider waren die Trainingsmöglichkeiten am Samstag stark eingeschränkt durch Schnee und Regen aber das galt ja für alle Mannschaften. Die Kassleraner konnten ihr Heimspiel, genau wie die TSV Golfer zum Auftakt gewinnen vor der Mannschaft MGC Peine 1. Auf Platz 3 kam der TSV ins Ziel vor Peine 2, Lohfelden und Göttingen 4. Damit hat der TSV sowie auch Kassel Vellmar und Peine 1 die gleiche Punktzahl von 16 Punkten. Am Ende stehen dann Peine 2 mit 8 Punkten vor Lohfelden (4) und Göttingen 4, die noch null Punkte aufweisen.

Die Einzelergebnisse der 2. Mannschaft lauten: Conny Gehrke 104, Alina Gehrke 115, Nicole Könemann erzielte mit 93 Schlägen das zweitbeste Tagesergebnis, Conny Kampe 119 und Jörg Gehrke 110.  

Christian Spandau / Sportwart

Hier geht's zu den Ergebnislisten 
Hier berichtet Christian Spandau ausführlich vom Punktspiel auf der MVBN Verbandshomepage

 

1. Mai 2019

An diesem Sonntag startet in der 2. Bundesliga Nord - Staffel 2 bereits das dritte Punktspiel auf der Anlage des 1. BGC Wolfsburg.
Mit leider nur drei Punkten im Gepäck und dem undankbaren 5. Platz werden Christian Spandau, Dirk Otten, Torsten Fellenberg,
Torben Oldhafer, Björn Lepa, Frank Grunert, Frank Quandt und Patrick Menzel (wieder zurück im Team für Volker Wesselmäcking) versuchen, möglichst wenige Schläge auf den 18 Eternitbahnen zu erzielen, um sich Luft im Abstiegskampf zu schaffen.

Der 1. BGC Wolfsburg wird natürlich wie im vergangenen Jahr der Favorit sein, doch auch dem TSV Salzgitter ist die Anlage (mit einer seit dieser Saison neuen Bahn) nicht unbekannt.

Das Wetter scheint am Sonntag deutlich kühler als heute zu werden, jedoch soll es (hoffentlich) trocken bleiben?

Unsere 2. Mannschaft bestreitet am Sonntag ihr Punktspiel in der Landesliga Süd in Vellmar auf der Anlage des MGC Kassel. Für den TSV Salzgitter werden diesmal Jörg, Alina und Cornelia Gehrke, Nicole & Bernd Könemann sowie Cornelia Kampe (für Lucas Graumann) an den Start gehen. Nach dem erfolgreichen ersten Punktspiel auf der Heimanlage werden alle sechs Spieler ihr Bestes geben, um es der Konkurrenz so schwer
wie möglich zu machen.

Allen Spielerinnen und Spielern wünschen wir schon jetzt gute Trainingsergebnisse, viel Spaß und eine gute Platzierung am Sonntag!

Patrick Menzel (Pressewart)

 

26. April 2019

Ranglistenabschluss für die Seniorengolfer des TSV Salzgitter

Am Samstag und Sonntag findet auf der Betonbahn des BGC Hannover die Dritte und damit letzte Rangliste der Saison 2019 statt. Hier geht es noch einmal um die Wurst für diejenigen, welche sich für die Beton und Kombi DM qualifizieren möchten. Das TSV Seniorenteam, dieses Wochenende wieder durch Frank Quandt verstärkt, wird dies
Jahr an keiner DM teilnehmen. Trotzdem möchte man natürlich die Ranglistensaison wieder mit einen Treppchenplatz abschließen. Um dieses Ziel zu erreichen muss man sich vorrangig mit den Möven aus Cuxhaven auseinandersetzen da Göttingen 1 und der BGC Wolfsburg punktemäßig nicht mehr einzuholen sind. In der Einzelwertung möchte natürlich Christian Spandau seinen 2. Platz halten. Die Quali für die Eternit DM in Cuxhaven ist damit erreicht nachdem der Bundestrainer der Senioren den DMV Kaderspielern einen Freiplatz zugesprochen hat. Leider kann Christian diesen Platz nicht war nehmen. Dafür wird der TSV Salzgitter aber wieder durch Dirk Otten vertreten sein, der 2007 den
Titel bei den Herren gewinne konnte.

Das Seniorenteam spielt in der Aufstellung Christian Spandau, Frank Quandt, Frank Grunert und Dirk Otten. Im Einzel werden zudem Cornelia Kampe und Cornelia Gehrke dabei sein. Nicole Könemann muss leider aus gesundheitlichen Gründen absagen.

Beginn der Rangliste ist bereits am Samstag ab 13 Uhr. Wir wünschen unseren TSV Golfern viel Erfolg.
C. Spandau / Sportwart

 

17. April 2019

Punktspielwochenende beim TSV Salzgitter

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge kann man die Ergebnisse der beiden Salzgitter Mannschaften treffend beschreiben. Leider wollte Petrus die Minigolfer noch einmal ordentlich frieren lassen aber gespielt werden konnte trotzdem.

Die erste Mannschaft durfte wieder auf Beton antreten und hatte durchaus Hoffnung wieder in die Punkte zu kommen. Ein vernünftiges Training war leider am Samstag nicht möglich um so erfreuter war man am Sonntag als bei 2°C die Sonne schien und man nochmal ein intensives Einspielen vornehmen konnte. Leider war schon nach Durchgang 1 absehbar das man heute nur schwer Punkte holen konnte. Zu viele Fehler kompensierten die durchaus gespielten Asse und am Ende des Tages kam man auf 746 Schläge und einen Schnitt von 31,0. Damit konnte man das Ergebnis aus 2017 nicht erreichen aber dies hätte heute auch keine Punkte gebracht da alle anderen Mannschaften heute einfach zu gut waren auf den 12 m langen Betonbahnen. Damit muss man sich erst einmal mit dem letzten Tabellenplatz begnügen bei gerade mal drei Punkten. In drei Wochen hat man dann auf der Anlage des BGC Wolfsburg sein 2. Heimspiel sozusagen. Da müssen die TSV Golfer dann die Leistung vom Vorjahr erreichen um nicht vorzeitig den Kampf gegen den Abstieg zu verlieren. Für den TSV Salzgitter spielten: Björn Lepa 130, Christian Spandau 132, Torsten Fellenberg 135, Torben Oldhafer 138. Frank Grunert 130, Frank Quandt 125, Volker Wesselmäcking 120 und Dirk Otten kam auf 119 Schläge.

Für das 2. Team lief es auf der Heimanlage viel besser auch wenn dafür einiges an Vorarbeiten geleistet werden musste, weil man Sonntagmorgen die vereisten Bahnen erst einmal bespielbar machen musste. Deshalb konnte man auch erst gegen 10 Uhr starten und ab Mittag war Regen angesagt und dieser sollte auch kommen. Die Mannschaftsaufstellung musste auch kurzerhand geändert werden da Alina Gehrke krankheitsbedingt ausfiel. Dafür sprang Lucas Graumann ein und brachte den Vorteil einen 2. Streichers mit. Ein starker Auftakt brachte am Ende ein Start-Zielsieg und nur Peine 1 konnte annährend mithalten. Die neu formierte Mannschaft aus Kassel wurde 3 vor Peine2, welche einen Schlag Vorsprung gegen Lohfelden ins Ziel retten konnten. Auf Platz 6 das Team Göttingen IV. In der Einzelwertung konnte Lucas mit starken 69 Schlägen den Tagessieg mit Kerstin Fellenberg verbuchen. Bernd Könemann kam auf Platz 3 mit 70 Schlägen. Der angekündigte Regen kam auch und so war das Turnier nach 3 Runden beendet.

Das Spiel in Gebhardshagen, der Bezirksklasse Ost, wurde wegen der vereisten Bahnen erst gar nicht gestartet.

C. Spandau / Sportwart  

Hier findet ihr den ausführlichen Bericht aus Neheim Hüsten und hier vom Heimspiel der Landesliga Süd.

 

11. April 2019

Zweites Punktspiel bei winterlichen Temperaturen

Am Sonntag geht es für die erste Mannschaft in Neheim-Hüsten (Nordrhein-Westfalen) bereits zum zweiten Mal auf
die 12m langen Betonbahnen. Die Anlage ist unserer Mannschaft noch aus der 3. Bundesliga (2017) gut bekannt und sogar Torben hat dort schon eine Woche bei der Jugend DM zugebracht. Dadurch sollten unsere Jungs einen kleinen Vorteil gegenüber Wolfsburg, Tempelhof und Kiel haben, die bis dato immer in anderen Staffeln eingeteilt waren. Leider sind die Wetteraussichten nicht sehr vielversprechend, da man mit Temperaturen von NULL °C bis sogar zu leichten Minustemperaturen ausgehen muss. Wir hoffen zumindest, dass wir vom Schneeregen verschont bleiben.
Das Team wird in der gleichen Aufstellung wie zum Auftakt in Tempelhof an den Start gehen. Der Großteil wird
auch schon Donnerstag und Freitagfrüh anreisen und nur ein kleiner Rest wird aufgrund der Arbeit erst Freitagabend
in Neheim erwartet.

Die zweite Mannschaft darf nun am Sonntag ihr erstes Punktspiel bestreiten. Auch für unsere 2. Garde wird es eine interessante Saison werden, da man erstmals mit 6 Mannschaften an den Start geht. Die beiden Meister, 1. MGC Peine 2 und MGC Göttingen 4, der Bezirksklassen Ost und Süd sind erstmals mit dabei. Zudem zeigt auch die Mannschaft
aus Kassel 2 ein anderes Gesicht als noch im letzten Jahr. Die Mannschaftsaufstellung hat sich aber auch bei uns
etwas verändert, da Torben Oldhafer in die erste Mannschaft gerückt ist und dafür Patrick Menzel von Oben runterkommt. Zudem ist auch wieder Alina Gehrke mit dabei. Dafür kann leider unser zweiter Jugendlicher,
Lucas Graumann, wegen schulischer Verpflichtungen nur zwei Spieltage bestreiten. Am Sonntag hat man nun sein Heimspiel vor der Brust und die TSV Golfer um Jörg Gehrke möchten natürlich den Heimsieg vom letzten Jahr zur gleichen Zeit wiederholen. Nicht dabei sein wird auch Bernd Könemann, welcher am Sonntag verhindert ist.

Cornelia Kampe bestreitet ebenfalls ihr zweites Punktspiel. Nach Goslar steht nun Gebhardshagen auf dem Spielplan. Conny wird auch dort versuchen die Einzelwertung bei den Seniorinnen 2 zu gewinnen.

Wir wünschen unseren TSV Golfern eine ruhige Hand bei eisigen Temperaturen und Gut Schlag fürs Wochenende,
bleibt gesund…

C. Spandau (Sportwart)

 

05. April 2019

Zweite Seniorenrangliste des MVBN an der Nordseeküste

Cuxhaven, heißt es für viele Senioren und Seniorinnen an diesem Wochenende. Da fahr ich hin, denn die letzte
Quali-Rangliste für die Eternit DM Ende August steht am Sonntag ab 9 Uhr auf dem Plan. Und auch vom TSV Salzgitter werden 7 Aktive am Start sein. Das Seniorenteam wird dieses Mal von Jugendwart Jörg Gehrke unterstützt.
Im Einzel werden Dirk Otten, Frank Grunert, Christian Spandau in der Kategorie Senioren I, Nicole Könemann und Cornelia Gehrke bei den Seniorinnen I und Cornelia Kampe in der Klasse Seniorinnen II am Start sein. Leider gibt
es aktuell nur jeweils einen Startplatz für die vier Seniorenkategorien sowie einen Mannschaftsstartplatz.
Da hoffen sicherlich viele, dass man bei den Nachrückern noch den einen oder anderen Zusatzplatz bekommen kann. Die TSV Golfer machen sich bereits heute schon auf den Weg an die Küste um sich optimal auf die 18 Bahnen einzuspielen. Wir drücken unseren Golfern die Daumen und wünschen viele Asse.

Mit sportlichen Grüßen
C. Spandau (Sportwart)

 

04. April 2019

Punktspielauftakt für die 2. Bundesliga Nord 

Am letzte Wochenende fand in Berlin Marienfelde das erste von insgesamt fünf Punktspielen statt auf der Anlage des Tempelhofer MV, dem Meister der letzten Saison. Auf den sehr anspruchsvollen 12 Meter Betonbahnen war es für den TSV Salzgitter keinesfalls klar wo man am Ende des Spieltages stehen würde. Der dritte Platz vom Vorjahr wurde aber als Ziel ausgegeben. Neu im Team ist Torben Oldhafer, welcher als Jugendlicher der Mannschaft einen zweiten Streicher beschert. Eine wichtige Möglichkeit für die TSV Golfer da auch Kiel, Wolfsburg und auch der aufgestiegene Verein aus Neheim Hüsten einen Jugendlichen einsetzt und somit ebenfalls den Vorteil genießt die beiden schlechtesten Einzelergebnisse pro Durchgang streichen zu können. Die erste Mannschaft tat ihr Bestes sich gut vorzubereiten und am Ende wurde es ein spannender Wettkampf. Mit Durchgängen von 200, 200, 202 und 192 Schlägen zum Abschluss kam man insgesamt auf 794 Schläge und einen Schnitt von 33,08. Damit teilte man sich den 3. Platz mit Olympia Kiel. Der BGC Wolfsburg belegte 4 Schläge besser Platz 2 hinter dem Sieger aus Tempelhof, die am Ende mit 761 Schlägen den ersten Spieltag sicher gewannen. Auf Platz 5 kam der Aufsteiger Neheim-Hüsten mit 805 Schlägen. In der Einzelwertung spielten Björn Lepa (149), Christian Spandau (133), Torsten Fellenberg (139), Torben Oldhafer (149), Frank Grunert (133), Frank Quandt (136), Volker Wesselmäcking (137) und Dirk Otten, welcher mit starken 125 Schlägen das zweitbeste Einzelergebnis aller Teilnehmer erspielte. Stolz war Sportwart Christian Spandau auf die Leistung von Torben, der mit wenig Training auf einer der anspruchsvollsten Betonanlagen Deutschlands ein tolles Ergebnis erspielte, denn mit seiner Auftaktrunde von 34 und seiner Schlussrunde von 35 hatte er großen Anteil am geteilten dritten Platz und somit hat sich der Einsatz von Torben schon gelohnt. Ein langer Spieltag war um 17.40 Uhr zu Ende und nun freut sich das Team, wenn es in 14 Tagen schon wieder weiter geht zum nächsten Betonspieltag nach Neheim-Hüsten im Bundesland Nordrhein-Westfalen.

Die 2. Mannschaft hatte noch spielfrei aber die Einzelspieler der Bezirksklasse Ost hatten ihr Auftaktspiel beim BGC Goslar. Die Farben des TSV Salzgitter vertrat Cornelia Kampe bei den Seniorinnen II (ab 58 Jahre). Conny benötigte 119 Schläge für die vier Runden und gewann damit ihre Kategorie. Glückwunsch Conny.

Mit sportlichen Grüßen
Christian Spandau (Sportwart)  

Hier berichtet Christian Spandau ausführlich vom ersten Punktspiel

 

29. März 2019

Am Wochenende ist die Winterpause für die erste Mannschaft des TSV Salzgitter endgültig vorbei, da das erste Punktspiel der neuen Saison ansteht. Wie auch im letzten Jahr startet die Staffel 2 der 2. Bundesliga Nord auf der Betonanlage in Berlin Marienfelde, wo der Tempelhofer MV zu Hause ist. Neben den Teams aus Tempelhof, Wolfsburg und Kiel darf man sich auf die Truppe aus Neheim Hüsten 2 freuen, welche gerade im Herbst den Aufstieg in die 2. Liga in Tempelhof realisieren konnte. Das Team aus NRW ersetzt das 2. Berliner Team aus Reinickendorf. Personell hat sich etwas in der ersten Mannschaft getan da man Torben Oldhafer (16) als Jugendlichen mit ins Team nimmt um mit einem zweiten Streicher sich besser behaupten zu können da auch die anderen Mannschaften aufgerüstet haben. Der Nachbar Wolfsburg sicherte sich die Dienste von Christian Roselieb (Göttingen) und dem Jugendlichen Clemens Schreiber, welcher im Osten zu Hause ist. Auch die Kieler haben sich mit dem ehemaligen Deutschen Eternitmeister Kevin Leickel verstärkt, welcher letzte Saison noch für Reinickendorf an den Start ging. Nur Tempelhof musste einen Abgang hinnehmen denn mit Marco Henning verliert man den besten Spieler der letzten Saison. Deshalb kann man von einer spannenden Saison ausgehen wobei die TSV Golfer hoffen, am Ende mindestens den 3. Platz des Vorjahres verteidigen zu können. Neben unserem Youngster Torben werden Dirk Otten, Frank Grunert, Frank Quandt, Torsten Fellenberg, Volker Wesselmäcking, Christian Spandau und Björn Lepa an den Start gehen. Als Ersatz steht Patrick Menzel weiterhin zur Verfügung.

Wir wünschen unserer 1. Mannschaft gutes Wetter und viele Asse

Die 2. Mannschaft wird erst am 14. April mit ihrem Heimspiel in die Saison starten, wenn die 1. Mannschaft schon ihren 2. Spieltag bestreiten wird.

In der Einzelwertung wird Cornelia Kampe in der Kategorie Seniorinnen II an den Start gehen. Das erste Spiel findet hier auf der schönen Anlage in Goslar statt. Gut Schlag Conny

 Christian Spandau / Sportwart

 

28. Februar 2019

Auftakt der Seniorenqualifikation zu den Deutschen Meisterschaften 2019

Am Wochenende ist es wieder soweit. Der Winterschlaf hat ein Ende. Das erste Event des MVBN findet in der Celler Minigolfhalle statt. Dort werden die Senioren- & Seniorinnen ihre Erste von drei Landesranglisten absolvieren auf dem Weg zur Qualifikation zu den einzelnen Deutschen Meisterschaften in diesem Jahr. Besonders die Eternit DM in Cuxhaven wird für viele Ansporn sein am Wochenende alles zu geben. Das möchten auch die Aktiven des TSV Salzgitter. Mit dem Seniorenteam in der Aufstellung Christian Spandau, Frank Quandt, Frank Grunert und Dirk Otten haben wir wieder eine schlagkräftige Mannschaft am Start, welche versuchen wird, sich gegen die starke Konkurrenz aus Göttingen und Wolfsburg zu behaupten, was in den letzten Jahren auch gut gelang. Leider war der Gesamtsieg bisher noch nicht dabei, deshalb wird dies als Ziel für 2019 ausgegeben 😉. In der Einzelwertung gehen aber nicht nur Frank Grunert, Christian Spandau und Dirk Otten an den Start, sondern natürlich auch unsere Seniorinnen Nicole Könemann (Sw I) und Cornelia Kampe (Sw II). Erstmals dabei ist nun auch Cornelia Gehrke, die versuchen wird, über die ungewohnten 6 Spielrunden im Kreis der besten Niedersächsischen Senioren- & Seniorinnen ihren Platz zu finden. Gestartet wird am Sonntagmorgen um 9 Uhr.
Wir drücken unseren TSV Golfern die Daumen und wünschen viele Asse und blaue Runden.

Mit sportlichen Grüßen

Christian Spandau (Sportwart)