Am 14. Juli kam es im Halbfinale des DMV Pokals zum Duell TSV Salzgitter gegen MC Möve Cuxhaven-Sahlenburg. Der TSV hatte das Losglück auf seiner Seite und somit Heimrecht. Die Möven reisten am Samstag an und am Sonntag konnte das Duell um 11 Uhr beginnen. Für den TSV Salzgitter spielten Christian Spandau, Torsten Fellenberg, Nicole Könemann, Frank Quandt und Dirk Otten, da man ja bekanntermaßen drei Kategorien stellen muss. Die Cuxhavener setzten Hans-Jürgen Schulz, Christian Fritz, Björn Müller, Andrea Reinicke und Michael Reinicke dagegen. DIe TSVer waren von Anfang an voll konzentriert und konnten in allen Duellen einen Vorsprung herausspielen. AM Ende wurde es dann ein sicherer 10 zu Null Sieg und die Freude war groß bei den TSV Akteuren.

von links nach rechts: Christian Spandau, Hans-Jürgen Schulz, Andrea Reinicke, Christian Fritz, Nicole Könnemann, Michael Reinicke, Torsten Fellenberg, Frank Quandt, Dirk Otten und Björn Müller

In der nächsten Runde, dem Finale im MVBN, müssen die TSV Spieler reisen, denn der MGC Göttingen konnte sich beim 1. MGC Kassel durchsetzen und hat Heimrecht im Finale gegen den TSV Salzgitter. Eine schwere Aufgabe.

Hier geht es zum ausführlichen Bericht auf der MVBN Verbandsseite