10. September 2021

Gold- und Silbermedaille für Torben und Volker beim 57. Celler Pfingstturnier
Vergangenes Wochenende konnten zwei Spieler unseres Vereins auf der Außenanlage in Celle die Gold- und Silbermedaille einfahren. 75 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gingen am Samstag und Sonntag beim Celler Pfingstturnier an den Start.
Torben Oldhafer benötigte nur 121 Schläge in fünf Runden und konnte damit den ersten Platz bei den Jugendlichen belegen (2. Lukas Beyer mit 129 Schlägen und 3. Kai-Erik Fischer mit 132 Schlägen).
Volker Wesselmäcking konnte nach einer zunächst schwachen Auftaktrunde (27 Schläge) und 84 weiteren Schlägen mit insgesamt 111 Schlägen den 2. Platz erringen. Nur Peter Nowsky vom MGC Göttingen, der fünf Schläge weniger als Volker benötigte, war mit fünf grünen Runden noch etwas besser und gewann in der Kategorie Senioren männlich I das Turnier. Platz 3 ging an Holger Hennies mit 113 Schlägen und einer ,,19er'' Abschlussrunde. Unserem Sportwart, Christian Spandau, fehlte nur ein Schlag zu Platz drei. Mit 114 Schlägen wurde er daher fünfter von 19 Senioren I. Auch Cornelia Kampe konnte leider mit 131 Schlägen und elf Schlägen Rückstand zu Platz drei bei den Seniorinnen II keine Medaille holen.
Das beste Tagesergebnis spielte Lennart Großmann, der ab der kommenden Saison vom 1. BGC Wolfsburg zum 1. MSC Wesel wechselt, mit 105 Schlägen. Die einzige fehlerfreie Runde gelang Jörg Hannmann vom Niendorfer MC, der mit insgesamt 110 Schlägen den 3. Platz bei den Herren erreichen konnte.
Bei den Mannschaften musste der TSV Salzgitter dem 1. BGC Wolfsburg (442 Schläge), dem BGC Bremen (462 Schläge), dem BGC Celle 1 (464 Schläge) und dem MC Möve Cuxhaven (475 Schläge) den Vortritt lassen und kam mit 477 Schlägen als fünfte von zehn Mannschaften ins Ziel.
Wir, die Bahnengolfer des TSV Salzgitter, gratulieren allen Pokal- und Ballgutscheingewinnern zu Ihren Erfolgen!
 
Hier geht es zur Ergebnisliste
 
Patrick Menzel (Pressewart)
 
  

25. August 2021

Ritter Gebhard Pokalturnier 2021

Sieg beim Ritter-Gebhard-Pokalturnier & Ausblick auf die Deutsche Betonmeisterschaft in Hannover
Torben Oldhafer hat am zweiten Turniertag mit 92 Schlägen nicht nur das beste Ergebnis in seiner Alterskategorie erzielt, sondern konnte sich damit auch mit einem Schlag Vorsprung vor Norbert Kempa vom SV GA Gebhardshagen den Gesamtsieg in der Einzelwertung holen. Super Leistung, Torben! 
Hier geht es zur Ergebnisliste.
 
Ab morgen um 8 Uhr wird es für Cornelia Kampe und Frank Quandt ernst, denn dann beginnt endlich die Deutsche Meisterschaft auf dem System Beton in Hannover. Normalerweise hätte sie bereits im vergangenen Jahr in Wanne-Eickel stattfinden sollen, doch aufgrund der Corona-Pandemie und den aktuellen Entwicklungen erklärte sich der 1. BGC Hannover kurzfristig dazu bereit die Meisterschaft in der niedersächsischen Landeshauptstadt auszurichten. Die Inzidenz liegt hier zwar aktuell im Bundesdurchschnitt, jedoch wird das Wetter in den kommenden Tagen eher nasskalt bei Höchsttemperaturen um die 18 Grad, was wohl zu einigen Regenunterbrechungen führen wird.
Wir wünschen euch aber trotzdem viel Spaß auf der bestens bekannten Anlage und natürlich ,,Gut Schlag'' für die nächsten Turniertage! 
Aktuelle Ergebnisse gibt es ab morgen hier zu sehen: http://ba.minigolfsport.de/turnier1235s/result.htm
Patrick Menzel (Pressewart)
 

20. Juli 2021

21. Pokalturnier des 1. MGC Kassel (Vellmar)

Torben Oldhafer belegt Platz 2, Christian Spandau Platz 11 beim 21. Vellmarer Pokalturnier. 
Vergangenen Sonntag konnte Torben Oldhafer mit 109 Schlägen (24, 30, 25, 30), nachdem er einen Tag zuvor zwei Schläge mehr benötigte, den zweiten Platz in seiner Kategorie ,,Jugend männlich'' erzielen. Lukas Beyer vom gastgebenden Verein setzte sich gegen ihn und Jannick Walter vom 1. MGC Lohfelden durch.
Bei den Senioren 1 konnte Christian Spandau (26, 25, 22, 24) nach zwei durchwachsenen Startrunden noch ein solides Ergebnis von 97 Schlägen ins Ziel bringen und den elften Platz belegen. Auf dem Treppchen landete Torsten Schück mit 87 Schlägen vor Lars Hasse und Sven Reichardt mit jeweils 89 Schlägen.
Das beste Tagesergebnis erzielte der Lokalmatador Sven Wassermann mit starken 84 Schlägen (21, 23, 20, 20), wobei ihm in den letzten beiden Runden jeweils auch die beste Runde des Turniers gelang. Auf dem zweiten Platz landete Marvin Neufeld mit 89 Schlägen vor Kai Stelzer mit 91 Schlägen.
Insgesamt nahmen 101 Spieler am Pokalturnier teil, wovon 31 die Chance nutzten, an beiden Tagen jeweils vier Runden zu absolvieren (nur das beste Tagesergebnis kam in die Wertung).
Bei den Mannschaften gewann wie erwartet die erste Mannschaft des Gastgebers mit 35 Schlägen Vorsprung vor dem 1. MGC Göttingen (401 Schläge) und 38 Schlägen Vorsprung vor dem 1. MGC Kassel-Vellmar 2.
Hier geht es zur Ergebnisliste.
Patrick Menzel (Pressewart)